Hirter Bier

Tradition neu gedacht: Das Fürbergs

Lokal – Augenschein

Es ist eine Institution in der Stadt Salzburg: Das Brauhaus Fürbergs, direkt neben dem östlichen Ausläufer des Kapuzinerbergs. Ein Hauch von Mythos umrankt es, das Gasthaus, das heute vom Ehepaar Alexander und Stefanie Iseinoski geführt wird – die ältesten bekannten Dokumente lassen auf eine grundlegende Erneuerung im Jahr 1726/27 schließen – und das sich vor allem mit ganzem Herzen dem höchstmöglichen Qualitätsanspruch verschrieben hat.

Der Gipfel für Genießer

Wanderlust

Respekt vor der Natur mischt sich mit einem Gefühl von Freiheit, wenn die saubere Luft hier oben Geist und Körper reinigt. Auf bis zu über 2.400 Meter Seehöhe strecken die Nockberge, an deren östlichem Rand die bekannte Turracher Höhe liegt, ihre Köpfe in den Himmel. Mitten in diesem Paradies über den Wolken lädt ein Treffpunkt Natur-und Bergfreunde mit Gemütlichkeit, Entspannung, und im wahrsten Sinne hochstehender Kulinarik.

Nicht einfach nur trinken, zelebrieren! Eine Geschichte der Bier-Rituale

Biergeschichten

Wir tun es praktisch immer. Jedes Mal, wenn wir mit Freunden in gemütlicher Runde zusammensitzen – und hinterfragen es in den meisten Fällen nicht. Mit einem guten Bier stößt man einfach an. Heute eine Selbstverständlichkeit in der Trinkkultur, muss auch dieses Ritual seine Wurzeln haben. Wo die Wurzeln dieses und vieler anderer bekannter und weniger bekannter Trinkrituale liegen, damit wollen wir uns heute befassen.

Geschichte des Bieres

Der beste Fehler aller Zeiten – oder, wie das Bier zu den Menschen kam

Allgemein

Sitzen wir heute bei einem kühlen, entspannenden Glas Bier, so sollten wir vor allem einmal eines tun: Genießen. Jedoch kann es ab und an nicht schaden, sich ein bisschen mehr Gedanken über das „Kühle Blonde“ im Glas zu machen. Wir trinken nicht einfach nur ein Bier, wir halten ein Produkt in Händen, das sich über einen Zeitraum von 6.000 Jahren zu dem entwickelt hat, was es heute ist.

UNIverselle Leidenschaft: Library Café & Roastery

Lokal – Augenschein

Imposant, mit klaren Linien, einfach zeitlos modern – zwischen Messe und Prater erhebt sich der beeindruckende Campus der Wirtschaftsuniversität (WU) Wien. Ja, hier studiert man sichtlich gerne – das zeigt sich nicht zuletzt in den Gesichtern der Studierenden, die das moderne Gebäude-Ensemble des erst im Oktober 2013 fertiggestellten Uni-Areals säumen.

Genuss am See

Lokal – Augenschein

Eine beeindruckende Atmosphäre ist es, die das Ausseer Land im Nordwesten der Steiermark so einzigartig erscheinen lässt. Die Bäume rauschen im frühlingshaften Wind, umliegende Berge verwandeln den Ort in ein Idyll der Natur. Es ist die Stille der kräftigen, tiefblauen Seen und der wunderbare Geruch einzigartiger Spezialitäten, die den Moment in ein Lebensgefühl verwandeln und dem Genuss eine Seele geben.