Jubiläen werden oft gefeiert, häufig beschritten und umso öfter mit großem Pomp gefeiert. Nicht jedes Jubiläum hat allerdings die Bedeutung, die dieses für die Privatbrauerei Hirt hat. Im Jahre 2020 feiert der Traditionsbetrieb 750 Jahre Brauerei und das Echte Bier .

Seit 1270 wird am Standort in Hirt durchgehend mit ungebrochener Leidenschaft und Hingabe an höchste Qualität gebraut. Noch mehr als man es von der ältesten Kärntner Brauerei ohnehin gewöhnt ist, steht dabei das Handwerk und sein Wert im Vordergrund. Handwerk, das seine Wurzeln seit Jahrhunderten in dieser Region hat und zugleich immer nach vorne gewandt war – und auch sein muss, wie uns auch Geschäftsführer und Inhaber Klaus Möller erklärt: „Für Echtes Bier braucht es aber mehr als nur Tradition. Ebenso bedeutsam sind Regionalität, hervorragende Rohstoffe, ursprüngliches Handwerk und echte Leidenschaft. Diese fünf ‚Zutaten’ machen unser Bier seit Generationen so besonders“. Und genau diese fünf Zutaten sind – natürlich neben den Hirter Bieren an sich 😉 – die eigentlichen Stars des großen Hirter Jubiläumsjahres.

Um das Jubiläumsjahr auch für Biergenießer und Hirter-Fans spür- und erlebbar zu machen, wurde ein „Packerl“ geschnürt – Erkennbar am exklusiven 750 Jahre-Etikettendesign, erlebbar unter anderem durch ein nationales Sammelgewinnspiel und systematische Aktionen über das gesamte Jahr stellen die Feierlichkeiten in den richtigen Kontext, um am 16. Mai in eines der großen Jahreshighlight zu münden: An diesem Tag im Frühling wird in Hirt das große Jubiläumsfest zelebriert, das sich wie ein Karussell echter Leidenschaft vollständig um regionalen Genuss und regionalen Stolz dreht.

Um die Leidenschaft für echtes Bier auch an kommende Generationen weitergeben zu können, diesen Teil der Identität gewissermaßen in Stein zu meißeln, gibt sich die Privatbrauerei auch erstmalig ein verschriftlichtes Credo, ein übergeordnetes Thema, das auf ewig das Mantra sein soll: Im Hirter Manifest sind die Glaubensgrundsätze des Betriebes niedergeschrieben. Das Bekenntnis zum Echten, zur Region, zur Tradition, zur Qualität. „Wir leben in einer Welt, in der alles immer künstlicher wird. Es braucht daher Menschen, die hochhalten, was echt ist: das echte Leben, den echten Genuss, das echte Bier. Dafür stehen wir in der Privatbrauerei Hirt“, erklärt uns Geschäftsführer und Eigentümer Niki Riegler die Idee des Manifests.

Ihr seht also, das Jahr 2020 wird ganz groß, denn 750 wird man nicht alle paar Jahre mal. Wir freuen uns sehr, möglichst viele von euch in den nächsten paar Monaten bei uns begrüßen zu dürfen